Im Tal des Kochers und der Jagst - AUSGEBUCHT

Schwäbisch-Hall und Kloster Schöntal

Veranstaltungsart: Bildungsfahrt

Salzgewinnung und Münzprägung haben die ehemals freie Reichsstadt im Nordosten Baden-Württembergs reich gemacht. Prächtige Bürgerhäuser, ein schlossartiges Rathaus, schöne Brunnen spiegeln den einstigen Reichtum. Über dem Marktplatz thront die evangelische Stadtkirche St. Michael. Eine monumentale Freitreppe, auf der die berühmten Freilichtspiele aufgeführt werden, führt zu ihr hinauf.
Idyllisch am Ufer der Jagst liegt das ehemalige Zisterzienserkloster Schöntal. Mönche aus dem Kloster Maulbronn haben es im 12. Jahrhundert gegründet. Die überaus prächtige Barockkirche wurde von Abt Knittel (berühmt durch seine Verse) in der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts errichtet. Eine Kostbarkeit ist auch die sog. Neue Abtei mit ihrem weit schwingenden Treppenhaus. Im Kreuzgang befindet sich die Grablege derer von Berlichingen - darunter das Grabmal des berühmten Götz.

07.30 Uhr Abfahrt Haus St. Ulrich, Augsburg (keine Parkmöglichkeit)
07.40 Uhr Plärrergelände

Anmeldung erforderlich.

TMG Foto Kraiss

Dr. Marianne Schuber

Referent/-in

Augsburg

Ursula Damm

Leiter/-in

Termin

13.07.2019 07:30

Gebühr

38.00 €

Veranstaltungsort

Abfahrt Haus St. Ulrich

Kappelberg 1
86150 Augsburg

Kontakt

KEB Stadt Augsburg