Wenn die Liebe zerbricht

Das neue Recht der kirchlichen Eheannullierung

Das Zerbrechen einer Ehe ist ein schmerzhafter Prozess. Wie geht es weiter? Welche Perspektiven haben betroffene Ehepartner? Das Kirchenrecht sieht unter besonderen Bedingungen die Möglichkeit vor, eine geschlossene Ehe zu annullieren - also zu erklären, dass diese von Anfang an nicht gültig war. Dies unterscheidet die Eheannullierung von einer staatlichen Scheidung. Papst Franziskus hat das entsprechende kirchenrechtliche Verfahren vereinfacht, aber nicht die Bedingungen gelockert.
Der Offizial des Bistums Augsburg wird dieses anschaulich erläutern.

Msgr. Dr. Alessandro Perego

Offizial des Bistums Augsburg
Referent

Dr. Christoph Goldt

Leitung

Termin

11.05.2017 19:30

Veranstaltungsort

Haus Sankt Ulrich

Kappelberg 1
86150 Augsburg

Gebühr

5.00 €