Staatssekretär Hintersberger unterstreicht die Bedeutung der Katholischen Erwachsenenbildung

KEB-Diözesanarbeitsgemeinschaft im Bistum Augsburg wählte neue Vorstands- und Beiratsmitglieder

27.11.2017 14:24

Johannes Hintersberger, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, hat während der Mitgliederversammlung der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Augsburg am 25. November 2017 die Bedeutung des Ehrenamtes und der Katholischen Erwachsenenbildung hervorgehoben. "Das Ehrenamt ist eine Klammer in einer Gesellschaft, die immer weiter auseinanderdriftet. Es ist daher wichtiger denn je", sagte Hintersberger, der als Abgeordneter auch der Ehrenamts-Beauftragte des Landtags ist. Gerade die Katholische Erwachsenenbildung, die im Bistum Augsburg in den einzelnen KEB-Einrichtungen auf einer Ehrenamtsstruktur beruht, wirke nicht nur an einzelnen örtlichen Standpunkten, sondern erreiche in der Fläche viele Menschen und habe zahlreiche gute Mitarbeiter vor Ort. "Das Ehrenamt muss gefördert werden und wir dürfen die Ehrenamtlichen in ihrer Arbeit nicht alleine lassen", stellte Hintersberger mit Blick auf die Staatszielbestimmung in Artikel 121 der Bayerischen Verfassung klar.

Die Mitgliederversammlung der KEB-Diözesanarbeitsgemeinschaft - bestehend aus 18 selbstständigen KEB-Einrichtungen sowie 15 weiteren Bildungseinrichtungen der katholischen Verbände oder Einrichtungen des Bistums Augsburg - wählte satzungsgemäß einen neuen Vorstand und Beirat. Dabei wurde der langjährige stellvertretende Vorsitzende Thomas Staroszynski (KEB Landkreis Augsburg) durch den Vorsitzenden Professor Dr. Dr. Adalbert Keller mit großem Dank verabschiedet. Keller ist als Leiter der Abteilung Kirchliche Bildungsarbeit des Bistums Augsburg in Personalunion Vorsitzender der Diözesanarbeitsgemeinschaft. „Mein Dank gilt allen Vorstands- und Beiratsmitgliedern für ihr großes Engagement, aber vor allem auch den vielen Ehrenamtlichen vor Ort, die viel Zeit, Mühe und Verantwortung in die kirchliche Bildungsarbeit einbringen, um auch auf diese Weise die Kirche präsent zu machen“, sagte der Vorsitzende.

Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Delegierten Dr. Bernhard Ledermann (KEB Forum Bad Wörishofen). Weitere neue bzw. wiedergewählte Vorstands- und Beiratsmitglieder sind: Dr. Evi Thomma-Schleipfer (Vorstand, Bildungswerk des Katholischen Deutschen Frauenbundes Diözesanverband Augsburg), Bruno Bernhard (Vorstand, KEB Landkreis Lindau), Johann Michael Geisenfelder (Beirat, Kolping-Erwachsenenbildungswerk in der Diözese Augsburg), Xaver Käser (Beirat, KEB Landkreis Dillingen), Hermann Neuner (Beirat, KEB-Kaufbeuren-Ostallgäu), Cäcilie Reichart (Beirat, KEB Landkreis Aichach-Friedberg), Emilie Bergmeister (Beirat, KEB im Landkreis Pfaffenhofen), Sylvia Nerf-Kreitschy (Beirat, KAB-Bildungswerk Diözese Augsburg).