Nächste Veranstaltungen

Anders als erwartet ...

living library mit Marlene Scholz
Mo. 22.04.24 15:00
Veranstaltung ausgebucht
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Wer Geschichten mag, kann Bücher lesen – oder in der „lebenden Bibliothek“ Menschen beim Erzählen zuhören. Geschichten, die das Leben schreibt, sind sowieso oft die spannendsten: sie zeigen Schönes, Erschreckendes, Absurdes und Alltägliches. Es kommt auf den Blickwinkel an. Und mit den Jahren lässt sich vieles neu und anders sehen.

Im Krieg geboren, zerbombt, ein Geschwisterkind verhungert, Armut der 50er Jahre, die Erfahrung der „Verschickten Kinder“. Der glamouröse Beruf später als Modezeichnerin und auf Laufstegen ist die Kompensation. Es reift der Entschluss, der Oberflächlichkeit dieses Berufes zu entkommen. Ein Theologiestudium und Eintritt bei Missionsdominikanerinnen in Afrika eröffnen einen 30-jährigen Einsatz in der Erwachsenenbildung. Dann der Umbruch, der alles Weitere in neue Bahnen lenkt …


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


Der Hl. Franz gegenwärtig - Online-Veranstaltung

Gesellschaft im Umbruch ökumenisch betrachtet
Mi. 24.04.24 19:15
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
Die Generationenstimmung zu Lebzeiten des Hl. Franz von Assisi hat Ähnlichkeiten zur Gegenwart. Vielleicht erscheint er auch deswegen 800 Jahre nach seinem Tod vielen als Lichtgestalt. Der Revolutionär Francesco wirkte mit der Kirche in die Gesellschaft. Papst Franziskus bezieht den Hl. Franz lebhaft in seine Reformvorschläge für eine zukunftsfähige Welt ein. Der Heilige ist dabei ökumenisch so wirksam wie kein anderer. Die aktuelle evangelische und katholische Franziskusforschung bietet überraschend Neues.


Teilnahmelink siehe unten


Leben ist Begegnung

living library mit Dr. Marianne Schuber
Mo. 29.04.24 15:00
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Geboren 1933 in Augsburg. Nach der Ausbildung zur Volksschul-, Realschul-, Blinden- und Sehbehindertenlehrerin gründete und leitete sie ab 1974 die Realschule für Sehbehinderte in Augsburg, ab 1983 in Unterschleißheim. Das von ihr entwickelte Schulkonzept war in Deutschland zu dieser Zeit einzigartig: Erstmals konnten Sehbehinderte einen anerkannten Realschulabschluss erwerben. Nebenbei studierte sie Geschichte in München und promovierte 1985.

Heute ist Dr. Schuber vor allem durch ihr Oberhauser „Museums-Stüble“ bekannt und durch Veröffentlichungen zur Geschichte Oberhausens.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


Gabe der Gegenwart: "Das ist mein Leib..."

Die Eucharistietheologie und eucharistischen Hymnen des Thomas von Aquin (1225-1274)
Di. 30.04.24 18:00
Haus Sankt Ulrich
Akademisches Forum
Es sind gerade die eucharistischen Hymnen und die Sequenz, die Thomas von Aquin auf Bitten Papst Urbans IV. (vor 1200-1264) für das neu eingeführte Fronleichnamsfest verfasst hat, die bis heute fester Bestandteil katholischer Liturgie sind. Es sind Gebete, die poetisch verdichtet zum Ausdruck bringen, was Thomas in seiner Theologie systematisch entfaltet hat.

Die literarische und theologische Qualität dieser Hymnen hat Komponisten bis in die Gegenwart zu eindrucksvollen Vertonungen veranlasst. Der Referent, Prof. Dr. Jan-Heiner Tück, bringt in zwei Vorträgen Theologie und Dichtung der Eucharistie bei Thomas ins Gespräch.

REFERENT
Prof. Dr. Jan-Heiner Tück, Lehrstuhl für Dogmatik und Dogmengeschichte am Institut für Systematische Theologie und Ethik der Universität Wien

KOSTEN
Eintritt 10,00 € / Schüler und Studierende frei

MODERATION
Dr. Robert Schmucker, Akademisches Forum

„Im See der Ungewissheit tauchen“ - Online-Veranstaltung

Vom Wagnis der Wendepunkte im Leben aus psychologischer Perspektive
Di. 30.04.24 19:30
Online
KEB im Bistum Augsburg
Online-Veranstaltung
Wir alle kennen Wendepunkte im Leben: Vom Kind zum Erwachsenen, von der Schule in die Ausbildung, die erste Beziehung, Trennungen und Verluste ... Situationen, in denen wir aus Gewohntem heraustreten oder vielleicht auch hinausgeworfen wurden und Neues wagen (müssen), sind kritische Phasen im menschlichen Leben.

Gelingt solch ein Übergang, wachsen wir mit unserer gesamten Persönlichkeit. Aber Veränderungen bergen die Gefahr des Scheiterns. Der Vortrag betrachtet exemplarische Umbrüche im menschlichen Leben, wie diese gelingen können und welche Hilfen und Helfer zur Verfügung stehen.


Teilnahmelink siehe unten


Neuigkeiten

Gefördert im Rahmen des Gesetzes zur Förderung der Erwachsenenbildung (EbFöG)

qesplus