Veranstaltungen der KEB

Di.
12.10.21 10:00
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
KEB im Bistum Augsburg
Diego lebt mit seinem Vater abgeschieden in einem Haus ohne Gegenstände und Möbel. Eines Tages findet er tief im Wald einen Stuhl, und der Wunsch nach Besitz keimt in ihm auf. Dann passieren erstaunliche Dinge.

Anmeldung schriftlich oder telefonisch erforderlich: (0821) 3166 8822.

In Zusammenarbeit mit: AV-Medienzentrale des Seelsorgeamtes, Bistum Augsburg.
Di.
12.10.21 14:00
Pfarrhof Autenried
Altenseelsorge
KEB im Bistum Augsburg
Herzlich laden wir Sie zu unseren Dekanatsrunden ein!

Die Leiter/innen und Mitarbeiter/innen von Seniorenkreisen treffen sich jährlich einmal zu Austausch und Fortbildung. Nach Kaffee und Kuchen tauschen sich die Teilnehmer/innen über bewährte Themen, Referenten und Ausflugsziele aus. Anschließend werden Bausteine für Seniorennachmittage vorgestellt. Sie erhalten an diesem Nachmittag die jeweils neue Arbeitshilfe 2021 der Altenseelsorge.

Beginn/Ende: 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Unkostenbeitrag: 2,00 € für Kaffee und Kuchen
Referentinnen: Margaretha Wachter
Thema: "Wasser ist Leben"
Do.
14.10.21 14:00
Pfarrsaal
Altenseelsorge
KEB im Bistum Augsburg
Herzlich laden wir Sie zu unseren Dekanatsrunden ein!

Die Leiter/innen und Mitarbeiter/innen von Seniorenkreisen treffen sich jährlich einmal zu Austausch und Fortbildung. Nach Kaffee und Kuchen tauschen sich die Teilnehmer/innen über bewährte Themen, Referenten und Ausflugsziele aus. Anschließend werden Bausteine für Seniorennachmittage vorgestellt. Sie erhalten an diesem Nachmittag die jeweils neue Arbeitshilfe 2021 der Altenseelsorge.

Beginn/Ende: 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Unkostenbeitrag: 2,00 € für Kaffee und Kuchen
Referentinnen: Margaretha Wachter
Thema: "Wasser ist Leben"
Do.
14.10.21 19:30
online
KEB im Bistum Augsburg
KEB im Bistum Augsburg
Augsburg nennt sich Mozartstadt und ist stolz auf seine Musikgeschichte. Ganz vergessen sind allerdings die Beiträge von musizierenden Frauen wie Erna Woll, Augsburger Kyrie 1984, Anna von Schaden, Pianistin am Hof von Oettingen-Wallerstein und Förderin von Ludwig van Beethoven, Nannette Streicher geb. Stein, Beethovens Klavierbauerin in Wien, Hortense de Beauharnais, ehem. Königin von Holland, und Susanna Jacobina Jungert, bislang völlig unbekannte Augsburger Starsopranistin und Schülerin von Johann Gottfried Seyfert.
Die Referentin widmet sich in ihrem Vortrag vergessenen Augsburger Musikerinnen und gibt einen Einblick in die „Goldene Traube“, das Zentrum bürgerlicher Musikausübung in Augsburg zur Mozartzeit. Mit völlig neuen Erkenntnissen zu Clara Schumannns und Franz Liszts Konzerten und Aufenthalten in Augsburg sowie einer unbekannten Direktverbindung zu Felix und Fanny Mendelssohn!

Carry Brachvogel (1864-1942): "Modern sein heißt für die Frau ein eigenes Gesetz in der Brust tragen (...): die Persönlichkeit."

Anmeldung schriftlich oder telefonisch erforderlich: (0821) 3166 8822
Fr.
15.10.21 16:00 - 16.10.21 12:30
Haus Sankt Ulrich
Akademisches Forum
KEB im Bistum Augsburg
Philosophisches Seminar Haus Sankt Ulrich, Augsburg

Ohne die Prägung durch die Philosophie wäre die christliche Theologie nicht zu dem geworden, was sie ist. Und umgekehrt beeinflusste die christliche Tradition im Abendland immer wieder das philosophische Denken. Mit der Gottesfrage bewegen wir uns auf einem Grenzgebiet zwischen Philosophie und Theologie.

Das Thema der Veranstaltung ist übernommen von Wilhelm Weischedels gleichnamigem Werk. In einem grandiosen Überblick bietet Weischedel einen Gang durch die Geschichte der philosophischen Theologie im Abendland. Aus der Fülle der Denker greift das Seminar vier exemplarische Zugänge heraus. Mit ihnen nähern wir uns von der philosophischen Seite dem Gottesbegriff an.

Prof. Dr. Manfred Negele

PROGRAMM
Freitag, 15. Oktober 2021
16.00 Uhr Begrüßung und Einführung

16.15 Uhr Plotin: Das EINE
Der entscheidende Impuls für die Entwicklung der christlichen Theologie ging vom Neuplatonismus aus. Sein wichtigster Vertreter ist Plotin (205-270 n. Chr.).

18.00 Uhr Abendessen

19.30 Uhr Pseudo-Dionysios Areopagita: Gott, das Überunerkennbare
Dionysios (um 500 n.Chr.) ist bedeutendster Kirchenvater der Ostkirche und zugleich für den Westen neben Augustinus die zweite Säule, auf die sich die Tradition stützt. Er findet eine neue Rede von Gott.

21.00 Uhr Ende des ersten Seminartages


Samstag, 16. Oktober 2021
9.00 Uhr Nikolaus von Kues: Annäherungen an das Höchste
Nikolaus von Kues (1401-1464) versucht in immer neuen Anläufen, sich denkerisch dem Höchsten anzunähern. Das Beste, das wir dabei erreichen können ist „belehrte Unwissenheit“.

10.30 Uhr Pause

11.00 Uhr G.W.F. Hegel: Gott als absoluter Geist
Hegel (1770-1831) deutet Gott als Geist. Das ist kein neuer Gedanke, aber er wird von Hegel neu interpretiert, indem er die Entwicklung und die Geschichte des Geistes in den Mittelpunkt stellt.

12.30 Uhr Mittagessen und Ende des Seminars

Eine Anmeldung ist erforderlich!
Fr.
15.10.21 18:00 - 17.10.21 13:30
Abtei Frauenwörth
Frauenseelsorge
KEB im Bistum Augsburg
An diesem Wochenende sollen die Teilnehmerinnen sich durch die unterschiedlichsten methodischen Ansätze in eine Kultur der „Achtsamkeit“ einüben.
Mithilfe der Feldenkraismethode wird ein ganzheitlicher Ansatz ermöglicht, werden neue Perspektiven eröffnet und Entlastung und Entspannung erprobt und eingeübt. Durch den gezielten Blick auf die je eigenen Ressourcen werden die Teilnehmerinnen ge- und bestärkt. Ein ressourcenorientiertes Arbeiten ermöglicht den Teilnehmerinnen eine Stärkung der eigenen Kräftereserven und ermöglicht das Entdecken der eigenen Resilienz.
Diese Resilienz ermöglicht es den Teilnehmerinnen eigene Stresspräventionsmaßnahmen zu entwickeln und zu erproben. Kreative und ganzheitliche Methoden unterstützen diesen Prozess.
Mo.
18.10.21 09:00
Tagungszentrum Franziskanerinnen von Bonlanden
KEB im Bistum Augsburg
KEB im Bistum Augsburg
Maria, die Mutter Jesu, ist im katholischen Bewusstsein eine zentrale Person. Durch die gemeinsamen Wurzeln der abrahamitischen Religionen wird Maria auch in jüdischen und muslimischen Schriften erwähnt. Interessant ist, in welcher Weise die Darstellung erfolgt.
Wir wollen gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen, was wir an verbindenden, aber auch an abgrenzenden Aspekten finden und welches Marienbild wir Frauen gemeinsam pflegen können, um es für unser Leben fruchtbar werden zu lassen.

Anmeldung schriftlich oder telefonisch erforderlich: (0821) 3166 8822.
In Zusammenarbeit mit Fachbereich Bibel als Wort Gottes und Frauenseelsorge der Diözese Augsburg.
Mo.
18.10.21 19:30
Evangelisches Forum Annahof Augustanasaal
KEB im Bistum Augsburg
KEB im Bistum Augsburg
Die Corona-Pandemie zeigt wie eng die Ernährung der Menschen in der Stadt verknüpft ist mit den Menschen, die Lebensmittel verarbeiten, handeln und erzeugen – und das auch in einer weltweiten Dimension. Bricht die Lebensmittelkette zusammen, wie im Lockdown, ist die Ernährungssicherheit von vielen in Gefahr. Wie sicher sind unsere Ernährungssysteme und was kann getan werden um sie weniger krisenanfällig zu machen?
Sars-Viren sind nicht die einzige Gefahr. Überschwemmungen, Dürren, Heuschreckenplagen und politische Unruhen bedrohen die Lebens-, Einkommens- und Ernährungssituation. Unsere Kenntnisse über die lokalen Ernährungssysteme sind aber bisher begrenzt und fragmentiert. Die Vereinten Nationen diskutieren im September bei einem Gipfel die Ernährungssysteme in Bezug auf ihre Nachhaltigkeit und Resilienz. In unserer Veranstaltung ziehen wir Bilanz zum Gipfel.

In Zusammenarbeit mit: AG Bildung und Nachhaltigkeit, Forum Eine Welt.
Do.
21.10.21 19:30
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
KEB im Bistum Augsburg
In der Corona-Pandemie hat sich die etablierte Medizinethik in Deutschland als begleitende Disziplin und Praxis sehr bewährt, zum Beispiel bei Fragen zur Triage. Allerdings ist eine relevante Perspektive in Deutschland noch nicht gut genug etabliert: die populationsbezogene Public-Health-Ethik. Im Vortrag wird diese vorgestellt.
Es werden Aspekte beleuchtet, die mit Fragen der sozialen Gerechtigkeit und der individuellen Freiheit zusammenhängen. Es werden einige Punkte herausgearbeitet, wie die Public-Health-Ethik vor, während und nach Pandemien hilfreiche Impulse setzen kann.

Anmeldung schrftlich oder telefonisch erforderlich: (0821) 3166 8822
Fr.
22.10.21 10:00
KEB im Bistum Augsburg
KEB im Bistum Augsburg
Moderne Kapellen-Architektur begegnet entlang von Radwegen im Landkreis Dillingen. Der Bau von sieben Kapellen aus Holz wurde durch die „Siegfried-und-Elfriede-Denzel-Stiftung“ zwischen 2018 und 2020 ermöglicht. Beteiligt waren die Architekten Hans Engel, Wilhelm Huber, Alen Jasarevic, Frank Lattke, Prof. Christoph Mäckler, John Pawson und Prof. Volker Staab.
Nachdem wir 2019 die ersten vier Kapellen besichtigt und die moderne Architektur diskutiert haben, führt uns der zweite Teil der Exkursion zu drei weiteren Kapellen bei der Ludwigschwaige/Donauried, Kesselostheim und Oberthürheim.

10.00 Uhr Abfahrt Haus Sankt Ulrich, Augsburg (keine Parkmöglichkeit)
10.15 Uhr Plärrergelände

Anmeldung schriftlich oder telefonisch erforderlich: (0821) 3166 8822