Ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns geschenkt (Jes 9,5)

Messianische Erwartung im Alten Testament

Veranstaltungsart: Vortrag mit Diskussion

Termin

Mi. 07.12.2022 19:30 Uhr

Veranstaltungsnummer

11562

Zusatzleistungen

Gebühr 5,00 €
v_200_0000017783
© wikimedia.org, Jean-Louis-Ernest Meissonier (1815-1891)
Die Geschichte des Volkes Israel ist mit seinen Höhen und Tiefen geprägt von der Hoffnung auf Gottes rettendes Handeln. Diese konkretisiert sich häufig in der Erwartung eines gottgesandten Gesalbten, der das Volk von Grund auf erneuern und ein dauerhaftes Reich des Friedens begründen wird: ein sanftmütiger, göttlich gerechter Friedensherrscher.

Gerade bei dem Propheten Jesaja finden sich zahlreiche messianische Textpassagen, deren tiefer Wunsch nach Frieden und Gerechtigkeit bis heute die Menschen anspricht.


Anmeldung erbeten unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de

Mitwirkende

m_200_0000058630

Prof. Dr. Erasmus Gaß

Referent
Lehrstuhl für Alttestamentliche
Wissenschaft Universität Augsburg
Moderation
Akademisches Forum

Veranstalter

KEB im Bistum Augsburg

Veranstaltung speichern

QR Code