Haus Sankt Ulrich

Anschrift

Kappelberg 1
86150 Augsburg
* Pflichtfeld

Siehe auch

Fakt und Vorurteil

Kommunikation mit Fanatikern und Verschwörungsgläubigen
Sa. 09.03.24 09:30
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Fast überall begegnen uns Verschwörungsmythen, Aberglaube, Pseudowissenschaften und Co.

Wie kann es gelingen, mit Anhängern derartiger Ansichten und Überzeugungen ein Gespräch zu führen? Wie können wir sachlich argumentieren, ohne das Gegenüber zu verletzen? Wie kann man Fakten darlegen, sodass diese auch gehört werden?

Die Referentin erläutert psychologische Hintergründe und gibt praktische Tipps, wie sich rational diskutieren lässt, und wann eine Debatte zum eigenen Schutz womöglich eingestellt werden sollte.


9.30 Uhr Beginn, Begrüßung und kurze Einführung

9.45 Uhr Kommunikation mit Fanatikern und Verschwörungsgläubigen
Gelegenheit für Rückfragen

12.00 Uhr Möglichkeit zum Mittagessen im Restaurant Haus Sankt Ulrich

13.00 Uhr Fortsetzung

14.30 Uhr Abschlussdiskussion

15.00 Uhr Abschlussdiskussion


Diese Veranstaltung wird auch online angeboten.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie an der Präsenz- oder an der Online-Version teilnehmen möchten.


Anmeldung bis 28. Februar 2024 erforderlich unter:
(0821) 3166 6613 oder weltanschauung@bistum-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Relgions- und Weltanschauungsfragen, Bistum Augsburg; Abteilung Schule und Religionsunterricht, Bistum Augsburg; AV-Medienzentrale, Bistum Augsburg

Georgien

Reisebericht mit Bildern
Di. 12.03.24 19:30
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Georgien ist ein kleines Land mit langer, wechselhafter Geschichte an der Schnittstelle zwischen Orient und Okzident. Erste Erwähnungen gehen bis in die griechische Mythologie zurück. Im 4. Jahrhundert ist es, zusammen mit dem heutigen Armenien, das erste Land, in dem das Christentum zur Staatsreligion wird.

Der Vortrag erkundet das Land sternförmig von der Hauptstadt Tiflis aus und zeigt viele interessante, geschichtsträchtige Orte und wunderschöne Landschaften.


Keine Anmeldung erforderlich.

Bachs dramatische Passion

Einblicke in die Entstehungsgeschichte der Johannes-Passion
Mo. 18.03.24 19:00
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Bachs Johannes-Passion gehört längst zu den Achttausendern der Kirchenmusik. Doch so unumstößlich sie heute im Repertoire verankert ist, so wechselvoll war ihre Entstehungs- und Aufführungsgeschichte unter Bachs eigener Leitung. Mindestens viermal führte der Thomaskantor das Stück ab 1724 in Leipzig auf, jedes Mal in einer veränderten Fassung.

Wie Bachs Vertonung des Passionsberichtes experimentierte, wie dramatisch sich das Stück selbst und die Aufführungen gestalteten - dies thematisiert der Vortrag.


Keine Anmeldung erforderlich.

Trauerwege ins Leben

Jiftachs Tochter (Ri 11,29-40) - Projekt Frauen Leben
Fr. 22.03.24 09:00
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Freude und Leid gehören zum Leben von uns Menschen, auch wenn wir das Zweite gern vermeiden würden.

So oft ist Leid, welches wir erleben, nicht durch uns selbst verursacht. Meist ist es auch nicht durch andere beabsichtigt. Dennoch müssen wir selbst dann mit den Folgen leben. Unsere Wege, damit umzugehen, sind so vielfältig, wie wir verschieden sind. Menschen, an denen wir uns orientieren können, sind uns dabei eine Hilfe.

Das Alte Testament erzählt im Richterbuch vom Feldherren Jiftach und seiner Tochter. Die wenig bekannte Geschichte der namenlosen Tochter dieses Mannes kann in ihrer Dramatik verstören, doch sie weist auch einen möglichen Weg der Trauerbewältigung. Nehmen wir uns Zeit, von ihrem Umgang mit Trauer zu lernen.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


In Zusammenarbeit mit: Fachbereich Bibel als Wort Gottes und Fachbereich Frauenseelsorge, Bistum Augsburg

Anders als erwartet ...

living library mit Marlene Scholz
Mo. 22.04.24 15:00
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Wer Geschichten mag, kann Bücher lesen – oder in der „lebenden Bibliothek“ Menschen beim Erzählen zuhören. Geschichten, die das Leben schreibt, sind sowieso oft die spannendsten: sie zeigen Schönes, Erschreckendes, Absurdes und Alltägliches. Es kommt auf den Blickwinkel an. Und mit den Jahren lässt sich vieles neu und anders sehen.

Im Krieg geboren, zerbombt, ein Geschwisterkind verhungert, Armut der 50er Jahre, die Erfahrung der „Verschickten Kinder“. Der glamouröse Beruf später als Modezeichnerin und auf Laufstegen ist die Kompensation. Es reift der Entschluss, der Oberflächlichkeit dieses Berufes zu entkommen. Ein Theologiestudium und Eintritt bei Missionsdominikanerinnen in Afrika eröffnen einen 30-jährigen Einsatz in der Erwachsenenbildung. Dann der Umbruch, der alles Weitere in neue Bahnen lenkt …


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


Leben ist Begegnung

living library mit Dr. Marianne Schuber
Mo. 29.04.24 15:00
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Geboren 1933 in Augsburg. Nach der Ausbildung zur Volksschul-, Realschul-, Blinden- und Sehbehindertenlehrerin gründete und leitete sie ab 1974 die Realschule für Sehbehinderte in Augsburg, ab 1983 in Unterschleißheim. Das von ihr entwickelte Schulkonzept war in Deutschland zu dieser Zeit einzigartig: Erstmals konnten Sehbehinderte einen anerkannten Realschulabschluss erwerben. Nebenbei studierte sie Geschichte in München und promovierte 1985.

Heute ist Dr. Schuber vor allem durch ihr Oberhauser „Museums-Stüble“ bekannt und durch Veröffentlichungen zur Geschichte Oberhausens.


Anmeldung erforderlich unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de


Gabe der Gegenwart: "Das ist mein Leib..."

Die Eucharistietheologie und eucharistischen Hymnen des Thomas von Aquin (1225-1274)
Di. 30.04.24 18:00
Haus Sankt Ulrich
Akademisches Forum
Es sind gerade die eucharistischen Hymnen und die Sequenz, die Thomas von Aquin auf Bitten Papst Urbans IV. (vor 1200-1264) für das neu eingeführte Fronleichnamsfest verfasst hat, die bis heute fester Bestandteil katholischer Liturgie sind. Es sind Gebete, die poetisch verdichtet zum Ausdruck bringen, was Thomas in seiner Theologie systematisch entfaltet hat.

Die literarische und theologische Qualität dieser Hymnen hat Komponisten bis in die Gegenwart zu eindrucksvollen Vertonungen veranlasst. Der Referent, Prof. Dr. Jan-Heiner Tück, bringt in zwei Vorträgen Theologie und Dichtung der Eucharistie bei Thomas ins Gespräch.

REFERENT
Prof. Dr. Jan-Heiner Tück, Lehrstuhl für Dogmatik und Dogmengeschichte am Institut für Systematische Theologie und Ethik der Universität Wien

KOSTEN
Eintritt 10,00 € / Schüler und Studierende frei

MODERATION
Dr. Robert Schmucker, Akademisches Forum

Wasser in der Musik

Von Wassernixen, sprudelnden Fontänen und spiegelnder See
Do. 06.06.24 19:30
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Ausgehend von Mythen, die im Wasser den Ursprung des Lebens sehen, weist das Element vielfältige symbolische Bezüge zu den Bereichen Leben, Tod, Kreislauf, Liebe oder Schicksal auf. Am Beispiel ausgewählter Werke wird gezeigt, wie sich Komponisten verschiedener Epochen und Kulturkreise mit dem Wasser und seinen historisch, kulturell und religiös geprägten Bedeutungen auseinandergesetzt haben oder sich vom Wasser als einem ursprünglichen Element oder Naturphänomen inspirieren ließen.


In Zusammenarbeit mit: Evangelisches Forum Annahof

„Und nun geh und lerne“

Impulse zur Bildung aus jüdisch-christlich-muslimischer Perspektive
So. 23.06.24 10:00
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Gott spricht den Menschen an. Sein Wort steht am Anfang des Glaubens für Juden, Christen und Muslime.

Wo lassen sich junge Menschen für Gottes Wort ansprechen? Welche Erfahrungen haben wir mit den Orten der religiösen Bildung – Familie, Schule oder Gemeinde – und welche Perspektiven haben wir für die Zukunft?

Der Studientag bringt drei Religionen miteinander ins Gespräch darüber, wo die Menschen heute Herzensbildung erwarten und wie wir in unserer Zeit einen Funken mehr Göttlichkeit weitergeben können.



Impulse Biographische Zugänge: Hellhörig geworden für Gott
Moderation: Dipl.-Hist. Markus Schütz

Podium Diskussion: Einen Funken Göttlichkeit weitergeben
Moderation: Dipl.-Theol. Michael Rösch

Foyer Rahmenprogramm:
Freuen Sie sich auf ein kulturelles Programm, das wir auf keb-augsburg.de ankündigen werden.



Anmeldung erbeten unter:
(0821) 3166 8822 oder info@keb-augsburg.de
Fr. 25.10.24 18:00
Haus Sankt Ulrich
Altenseelsorge im Bistum Augsburg
Referentin: Rita Sieber, Gemeindereferentin

Ort: Haus Sankt Ulrich, Kappelberg 1, 86150 Augsburg

Kosten: 10 € inkl. kleiner Brotzeit

Anmeldung bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn