Die modernen Frauen des Ateliers Elvira in Augsburg und München

Veranstaltungsart: Führung

Termin

Di. 05.07.2022 10:00 Uhr
Veranstaltung entfällt

Veranstaltungsnummer

11472

Zusatzleistungen

Gebühr inkl. Eintritt 7,00 €
v_200_0000017693
1891 wurde in Augsburg eine Filiale des berühmten Fotoateliers Elvira aus München eröffnet – das erste von Frauen geführte Unternehmen der Stadt. Geleitet wurde die Zweigstelle von der erst 17-jährigen Mathilde Goudstikker und ihrer Mutter. Sowohl im Münchner Atelier –gegründet von Sophia Goudstikker und Anita Augspurg – als auch im Augsburger Atelier Elvira, wurden zahlreiche Prominente aus ganz Europa abgelichtet. Die Kunden stammten vorwiegend aus Theater- und Künstlerkreisen, aber auch aus dem europäischen Adel. Sophia Goudstikker war damit die erste königlich-bayerische Hofphotographin und erste berühmte Fotografin in Deutschland. Zusammen mit ihrer Lebenspartnerin Anita Augspurg führte sie ein freies und unabhängiges Leben. Beide Frauen sind eng mit den Anfängen der Frauenbewegung in München verknüpft und engagierten sich aktiv für die Rechte von Frauen und Jugendlichen.

Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.


Anmeldung schriftlich oder telefonisch erforderlich: (0821) 3166 8822

In Zusammenarbeit mit: Kunstsammlungen und Museen Augsburg.


Bild: Kunstsammlungen und Museen Augsburg

Mitwirkende

m_200_0000056418

Amelie Schmehl M.A.

Leitung

B.A. Jule-Marie Trescher

Referentin

Veranstalter

KEB im Bistum Augsburg